Hotrodimports – strictly awesome cars
Searching Inventory...

    1968 Jeep Gladiator

    1968 Jeep Gladiator Sahara Edition

    Jeep M715 (Gladiator)

    Hotrod Imports proudly presents: the One and Only – the Legendary Jeep Gladiator!

    1968 Jeep Kaiser M715 Gladiator

    Dieser Jeep wurde vom amerikanischen Militär hauptsächlich in Vietnam und anderen Krisengebieten eingesetzt und ist eines der wahrscheinlich geländegängigsten Fahrzeuge seiner Klasse. Er basiert auf der zivilen Plattform des Jeep Gladiator, hat aber einige wesentliche Unterschiede zum Zivilmodell.

    Wir haben Sie Euch hier aufgelistet:

    Vollcabrio mit Stoffverdeck – Verdeck und Gestänge vollständig entfernbar, Frontscheibe umlegbar (Verdeck ist neu, in bester verfügbarer Qualität und der Lackfarbe angepasst)
    Achsen – vorne Dana 60 closed knuckle, hinten Dana 70 – full floater (gelten als unzerstörbar)
    Das Getriebe T98 4-Gang ist ein Synchrongetriebe mit hervorragendem Ruf.
    Ein Verteilergetriebe NP200 mit Untersetzung, dass bereits im Militärdodge sehr gute Dienste geleistet hat ergänzt das Bild.

    Der Motor ist ein 6-Zylinder Tornado-Triebwerk mit 133 PS, dass für militätische Zwecke überarbeitet und optimiert wurde.
    Dieses geniale Triebwerk ist wahrscheinlich der beste amerikanische Serienmotor seiner Zeit.
    Dieses von Jeep entwickelte Triebwerk war der erste Serienmotor in Amerika mit obenliegender Nockenwelle. Des weiteren besitzt er die Besonderheit, dass er mit einer Nocke Ein- und Auslassventil betätigt. Die dadurch größeren Ventile in Verbindung mit dem Querstromkopf, machen ihn zum leistungsstärksten 6-Zylinder seiner Zeit in Bezug zum Hubraum. Er verfügt über ein sehr breites nutzbares Drehzahlband und passt dadurch sehr gut zu diesem Fahrzeug.
    Im zivilen Leben war diesem Motor nur ein kurzes Leben beschert aufgrund eines anfänglichen Konstruktionsfehlers (Motoraufhängung an der falschen Stelle – dadurch Ölverlust am Stirndeckel) und den hohen Fertigungskosten (spez. Härtungsverfahren der Nockenwelle usw.).
    Alle Motoren nach 63 sowie die spätere militärische Version dieses Motors waren hingegen ausgereift, wirtschaftlich und langlebig. IKA baute den Tornado-Motor bis 82 weiter.

    Entsprechend seinem Einsatzzweck ist nicht nur die Verkabelung des Wagens komplett wasserdicht, sondern auch Lichtmaschine und Anlasser sowie Achsen, Verteilergetriebe, Getriebe, Kupplung, Zündanlage, Benzinpumpe, Hauptbremszylinder, Tank, usw. sind gegen Wassereintritt geschützt und über den Luftfilter entlüftet, was auch bei der Restaurierung berücksichtigt wurde (wird aufgrund des hohen Aufwandes meist weggelassen). Lediglich das Radio und die Zusatzscheinwerfer haben einen eigenen Sicherungskasten mit separater Verkabelung. Das Fahrzeug ist mit dem optionalen Zyklonluftfilter ausgestattet (für Einsätze in stark staubbelasteten Gebieten)

    Dieser sehr seltene Jeep wurde aus 2 Fahrzeugen der griechischen Armee über mehrere Jahre völlig neu aufgebaut und verbessert.
    Die Basisfahrzeuge waren schon vor der Restauration völlig rostfrei und ungeschweisst.
    Fast jedes Teil wurde vor der Beschichtung sandgestrahlt oder sogar hochglanzverdichtet (Alu).
    An diesem Fahrzeug befinden sich mehr neue als alte Teile und alles anzuführen würde den Umfang sprengen.

    Nachgerüstet:

    – Blinkanlage (neu vom Hummer mit Warnblinkfunktion)
    – Heizung vom Hotchkiss-Kampfpanzer / mit Scheibenheizung
    – Scheibenwaschanlage (neu – vorher nicht vorhanden)

    – Hardtop (Sonderanfertigung) über Ladefläche

    Dieses lässt sich nach lösen einiger  Schrauben und des Verbindungssteckers leicht abnehmen – mit Innenbeleuchtung und Steckdosen (Stahlgerüst mit Aluminiumverkleidung – sehr leicht und fest und voll begehbar mit hoher Dachlast – Ösen für Hubvorrichtung vorhanden. Heckscheibe des Hardtops lässt sich auch als Windschutzscheibe verwenden).

    – neue Seilwinde 24 Volt mit Funk- und Kabelfernbedienung
    – Stoßstange (Sonderanfertigung)
    – Schwellerschutz mit Einstiegsstufe (Sonderanfertigung aus Edelstahl)

    – Zusatzscheinwerfer am Dach des Hardtops
    – extrem solide Freilaufnaben

    Die Originalreifen wurden durch Michelin 11,00 R16 ersetzt (entspricht 39 Zöllern!!!) – vollwertiges Reserverad in gleicher Dimension vorhanden.
    die angenehme Reisegeschwindigkeit mit dieser Bereifung liegt bei ca. 100 km/h

    Real Cars for Real People. Habt Ihr noch Fragen? Dann ruft an! Good deals don’t last long! Verkauf im Kundenauftrag. Es wird schwierig werden ein besseres Exemülat zu finden. Hotrod Imports – strictly awesome cars! Ihr Händler für Hot Rods, Customs and US Classics!

    Unser komplettes Fahrzeugangebot findet ihr auf www.hotrodimports.de

    we speak German, English, Russian.

    Folgt uns auf Instagram !  Außergewöhnliche US Cars gibts bei Hotrod Imports!

    Wir sind Ansprechpartner wenn es um Hot Rods, Customs und seltene US Classics geht. Wir sind Spezialisten für 1955-65er Chevys, frühe ultraseltene Pickups als Doppelkabinen der Marken Ford, Dodge, Chevy und International.

    Wir lieben traditionelle Hot Rods und frühe Coupès und haben stets Zugriff auf Ford, Chevy, Chrysler und Plymouth Modelle der Jahre 1928-1950. Unsere Partnerwerkstatt kümmert sich um Service, Reparatur, Tüv und Teilebeschaffung.

     

    Hashtags: #1967jeep #m715 ! #thegladiator – documented #nutandboltrestoration . For Sale. #german registration & H included  #fullyrestored #offroadking #allwheeldrive #oldschooloffroad #offroad #kaiser #jeep #hotrod_imports #strictlyawesomecars #hotrod_importspickup #offroad #rarecars #armyjeep #4×4 #saharabeige #kaiserjeep #rareopportunity #hotrod_importspickup Alle Angaben ohne Gewähr. Gewährleistung und Haftung ausgeschlossen. Garantie ist vor über 50 Jahren abgelaufen. es gelten unsere AGB.

verkauft

  • Vollständige Spezifikationen
    • Schaltung:

      Handschaltung
  • Gewährleistung
  • Weitere Info´s ?

      Sie benötigen weitere Informationen zum Fahrzeug oder suchen ein anderes Model? Dann sprechen sie uns einfach an. Wir verwirklichen ihre Wünsche.

  • Finanzierung